Freitag, Juni 05, 2009

vogelhöhlen

das feltalongthema, das ich zunächst ein wenig sperrig fand (...) entlockt mir nicht nur schon den zweiten beitrag (ok, der erste war eher zufall) sondern hat mich auch dazu gebracht, mich ein wenig mit dem thema auseinanderzusetzen.

draussen - was bedeutet das eigentlich für mich?

draussensein ist für mich einerseits draussen-unterwegs-sein, wandern, im wald sein, draussen essen... der einzige filz, den ich dabei brauchen kann ist ein sitzfilz und der begleitet mich auch fast immer bei unseren draussen-unternehmungen. sitzfilze finde ich eine sehr gute und sinnvolle verbindung von werkstoff, verarbeitungstechnik und funktion: kaum etwas ist leichter, wasserabweisender, strapazierfähiger wie eine sitzunterlage aus filz.

draussen bedeutet aber seit unserem umzug in ein haus vor vier jahren auch der "umschwung" um dieses haus. nicht viel, aber ein bisschen garten, den wir in einem ziemlich verwilderten zustand vorgefunden haben. für uns war von anfang an klar, dass wir uns um die grünen randstreifen kümmern wollten und wenn möglich sie zu einem garten machen. es hat viel arbeit gekostet und auch ein bisschen geld, wir haben aber manches durch geschicktes umsetzen, teilen undsoweiter verwirklichen können. mittlerweile ist es mein garten geworden und manchmal denke ich auch darüber nach, wie es wohl sein wird, den garten wieder abzugeben, denn das haus gehört nicht uns und wahrscheinlich werden wir irgendwann, hoffentlich aber nicht so schnell hier wieder ausziehen. einerseits haben wir also diesen garten aktiv mitgestaltet, sind aber doch eigentlich nur gäste hier. wir haben es uns wohnlich gemacht, denn im sommer verbringen wir alle viel zeit draussen - aber anders als die möbel, die wir mitgebracht haben, werden wir die meisten pflanzen, die wir gesetzt haben, nicht mitnehmen können oder wollen.

mit diesen gedanken im hinterkopf ist mein beitrag zum 6.feltalong entstanden.

wie wir, sind auch vögel gerne und oft bei uns im garten zu gast: spatzen brüten unterm dach, meisen haben ein eigenes haus, die amsel sitzt im falschen jasmin, der gartenrotschwanz besucht uns gelegentlich und im winter sogar der zaunkönig.



ob die höhlen ein zeichen unserer gastfreundlichkeit sein sollen?
ob sich ein vogel dafür interessiert? und welcher ist so neugierig?

behaust sein im garten, sich einrichten, geschützt sein, geborgen sein.
ein zeichen nur, ein bild nur und doch auch bewohnbar.


Posted by Picasa

Kommentare:

Annette hat gesagt…

Schön !!!
....und eine super Idee !

Annette

Frauke-Filz.de hat gesagt…

Mein Sohn meint, ich soll den Mund wieder zu machen!
Tooooolllll!
LG, Frauke

die.waschkueche hat gesagt…

Frauke, ich setz mich neben Dich! Auf so eine Idee warte ich auch immer noch für meinen feltalong-Beitrag. Ich glaub, da kann ich bis zum Sanktnimmerleinstag warten! Wirklich eine supertolle Idee!!!!!

LG Doris

Darcys Knotty Knitter hat gesagt…

There all very lovely love the pictures:)Hugs Darcy

filz-hand-art hat gesagt…

Ich bin begeistert von deinen Vogelhöhlen, was für eine geniale Idee! Halte uns bitte auf dem Laufenden sobald das erste Pärchen einziehen wird! Toller Beitrag, gratuliere!
Liebe Grüsse, Vilma

Ute hat gesagt…

Die Idee mit den Vogelhöhlen ist richtig toll. Mir ist bisher noch keine Idee gekommen und außer Sitzfilzen für die Gartenbank habe ich für den Garten auch noch nicht wirklich was sinnvolles gefilzt. Ich hoffe, dass die Vögel auch ordentlich Gebrauch von deinen Höhlen machen.
LG von Ute

schoenefarben hat gesagt…

Wunderschön, eine tolle Idee!

Babs hat gesagt…

Supertolle Idee. Die Höhlen sind wunderschön. Bitte halte uns auf den laufenden ob sie bezogen werden oder evtl. als Baumaterial misbraucht werden.
Hoffentlich fällt mir auch bald etwas zum Feltalong ein.

Babs

martine frampton hat gesagt…

Hi, I can't understand a word of this but I am **loving** looking at all your felting photographs.
Thanks for sharing
much love
Martine

Elster hat gesagt…

super Idee!!!!
da werden sich aber die Vögel freuen würde mich mal intressieren ob sie das auch zu schätzen wissen....meinst sie bleiben heile Deine Kunstwerke...
Lg Elster

Corinna Nitschmann hat gesagt…

Toll!!! Lass uns bitte wissen, ob die Höhlen in Gebrauch genommen werden (womöglich erst im nächsten Frühling?)

Mykolas hat gesagt…

cozy bees-houses
nice :)

MMFS hat gesagt…

Und? Sind die Vögel schon interessiert?
Wir haben leider zwei Katzen, sonst würde ich mir auch überlegen eine oder Zwei zu machen!
Tolle idee!

Michaelas Welt hat gesagt…

Boh sieht das toll aus und es ist so eine schöne Idee.
Bin gerade völlig begeistert von Deinem Blog und den tollen Sachen die Du machst.

LG Michaela

Tinki hat gesagt…

Also ich habe gerade ein wenig gestöbert und ich finde die Vögelhäuser super-schön!!! Habe solche ähnlichen schon aus Weidengeflecht gesehen fand die schon superschön - mich würd natürlich interessieren, sich die Vögel hereintrauen - oder nur die Wolle für ihre Nester klauen. wenn sie nicht hineingehen, kannst Du es ja für rohwolle benutzen, die von den Vögeln mit vorliebe hinauszupfen und zu ihrem eigenen Nestbau nutzen ( das zu lüftende Fell von meiner Tochter ist schon oft von Singvögeln bezupft worden ).. Oder anderes Nistmaterial.
Liebste bewundernde Grüße Tinki

Claris hat gesagt…

Wonderful idea, so sweet!

Claris hat gesagt…

I love the idea, look so seet!